ESG Sicherheitsglas

„Ungewöhnlich hart im Nehmen!“

ESG (Einscheiben-Sicherheits-Glas) ist thermisch vorgespanntes Sicherheitsglas und hochwiderstandsfähig gegen Stoß-, Schlag- und Biegebeanspruchung sowie gegen thermische Belastungen.

Beim Vorspann-Prozess wird die Glastafel bis zur Erweichung erwärmt (ca. 600 °C) und dann mit Kaltluft konvektiv abgeschreckt. Durch diese Behandlung wird in der Scheibe ein im Gleichgewicht befindlicher Spannungszustand aufgebaut. Die Oberflächen stehen unter Druckspannung, das Scheibeninnere unter Zugspannung. Die Schlag- und Stoßfestigkeit steigt auf das 6- bis 7-fache.

Mit unserem etwas ungewöhnlichen Belastungstest, wollen wir Ihnen zeigen, was so ein Türblatt aushält. Bei richtigem Umgang ist so eine Tür kaum kleinzukriegen.

Das ESG bricht in kleine Krümel, die meist noch zusammengehalten werden.

Sollte es aber doch einmal zu einem Bruch kommen, entsteht das für ESG so typische Bruchbild, bei dem das ESG in viele kleine, relativ stumpfkantige Glaskrümel bricht.

PDF Dokument: Richtlinie zur Beurteilung der visuellen Qualität von vorgespanntem Glas (ESG) - einscheibig - DIN - „prEN 12150" (Europäische Norm)